Reparaturwerkstatt

Reparaturwerkstatt

Einrichtung

Reparaturwerkstatt

Walter

Kraus

nein

Projekt

Reparieren macht Schule


Die Schülerreparaturwerkstatt – Entdeckendes Arbeiten und Lernen an realen Kundenaufträgen. Ein Projekt zur Öffnung von Schule soll Schule machen. :

Die Schülerreparaturwerkstatt der Steiner Schule München Schwabing hat mehrmals pro Woche für jeweils 1,5 Stunden geöffnet hat. In dieser Zeit bringen Kunden reparaturbedürftige Gegenstände vorbei und werden von den Schülern mit Hilfe eines Laufzettels dazu näher befragt. Dann untersuchen die Schüler eigenständig die Geräte und versuchen herauszufinden, was genau an Reparaturbedarf vorliegt. Dabei nutzen sie ihre Sinnesorgane (was fällt optisch auf, was kann man ertasten, hören, riechen?). Kommen sie damit nicht weiter, informieren sie sich im Internet. Reicht auch das nicht aus, wenden sie sich an die ehrenamtlichen Reparaturanleiter zur gemeinsamen Suche. Dann erfolgt die Reparatur.
Die Schülerreparaturwerkstatt hat dank dem Werte-Botschafter Preisgeld der Sparda Bank für Umweltschutz/Ökologische Nachhaltigkeit 2017 nun 12 Arbeitsplätze und einen 3D-Drucker zur Herstellung von Ersatzteilen zur Verfügung. Das schulische Angebot gibt es für drei Schülergruppen. Erstens in der Ganztagesschule (Klasse 5 – 7), zweitens als Wahlpflichtfach (Klasse 9 und 10) und drittens im Technologieunterricht (Klasse 11).
Die Schülerreparaturwerkstatt existiert seit 2016 und ist ein innovatives pädagogisches Konzept, das das Bewusstsein für den Wert der Dinge fördert und bei jungen Menschen einen nachhaltigen Lebensstil prägt. Wir sind Deutschlands erste Schülerreparaturwerkstatt dieser Art. Schraubenzieher statt Abfalltonne, so lautet unsere Devise, um der Wegwerfmentalität und unnötigem Konsumverhalten entgegenzuwirken. Wir leisten mit der Werkstatt einen pädagogischen Beitrag zur Erziehung im Hinblick auf praktische Umweltbildung, Ressourcen- und Wertebewusstsein. Gefördert werden generationenübergreifendes Lernen durch Einbezug von ehrenamtlichen Reparaturanleitern, soziale Kompetenzen durch direkten Umgang mit Kund/innen und Arbeiten im Team, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstwirksamkeit und Nachhaltigkeitsbewusstsein sowie Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge, auch durch Besuche von Abfallwirtschaftsbetrieben.
Der Nutzen ist groß, denn die Schülerinnen und Schüler können noch ein ganzes Leben lang reparieren, statt wegzuwerfen. Sofie aus der 10. Klasse: „Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich – man lernt die unterschiedlichsten Sachen: vom einfachen Aufschrauben, bzw. auch komplizierte Geräte öffnen, über Messgeräte bedienen, bis hin zum Löten. Außerdem haben wir, alle den Mut bekommen, kaputte Sachen erst mal selbst zu öffnen und nach dem Problem zu suchen, anstatt sie einfach wegzuwerfen“.
Mit einer Reparatur würdigen wir die Tatsache, dass in einem defekten, aber durchaus noch funktionsfähigen Apparat natürliche Ressourcen stecken, die man nicht so einfach wegwerfen darf. Die Reparatur ist deshalb ein erster wichtiger Schritt in Richtung Ressourcenschonung und Klimaschutz. In dem defekten Gerät stecken auch kulturelle Leistungen von Menschen, die dieses Gerät entwickelt und gebaut haben, und die man genauso wenig achtlos wegwerfen darf. Und nebenbei macht das Reparieren natürlich auch ganz viel Spaß und ist für die Beteiligten eine ungeheuer erfüllende Tätigkeit. Man hat wieder etwas ans Laufen gebracht, und gleichzeitig hat man die Funktionsweise des Geräts auch von Grund auf verstanden – das sollte zur schulischen Bildung gehören. Wir leben in der Wegwerfgesellschaft, trotzdem sind Nachhaltigkeit und Reparatur für uns Schüler/innen vertraute Begriffe geworden. Außerdem erleben die Schüler ein sinnstiftendes ehrenamtliches Arbeiten, dass dem Mitmenschen dient.
Die Schülerreparaturwerkstatt ist Oktober 2017 eine Kooperation mit der Halle 2, dem Gebrauchtwarenkaufhaus der Stadt München eingegangen. Unsere Schüler reparieren für das Kaufhaus defekte Geräte. Die Halle 2 hat den Eurocities Awards 2017 mit ihrem neuen Konzept, der Kooperation mit Repair-Cafes gewonnen. Herzstück des 2-minütigen Werbefilms ist unsere Schülerreparaturwerkstatt. http://www.eurocities.eu/eurocities/eurocities-awards/awards2017
Außerdem erschien am 7. Dez. 2017 ein Filmbetrag über unsere Werkstatt in der Sendung Quer des Bayrischen Fernsehens. https://youtu.be/2ySKD5KAQb4ns.

http://www.waldorfschule-schwabing.de/Reparaturwerkstatt-fuer-Schuelerinnen-und-Schueler