Einrichtung

EnergiewendeOberland

Projekt

Energiewende Oberland - Bürgerstiftung für erneuerbare Energien und Energieeinsparung

"Mit Bioenergie durch den Vormittag" in der Grundschule

Kategorie: Umweltschutz/Ökologische Nachhaltigkeit

Die Bürgerstiftung Energiewende Oberland zeigt auf, dass Veränderungen in den Verhaltensweisen möglich sind und die Energiewende bis zum Jahr 2035 machbar ist. Ein wichtiges Instrument hierzu ist die Bildungsarbeit. Erfolgreiche Bildungsprojekte, wie „Mit Bioenergie durch den Vormittag“ für Grundschulen, zeigen Wege dazu auf. Um diese sehr erfolgreiche und wichtige Arbeit fortführen zu können, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns hierbei finanziell unterstützen könnten. :

Die Bürgerstiftung Energiewende Oberland, die von den Landkreisen, Kommunen, Unternehmen und vor allem auch von den Bürgerinnen und Bürgern des Oberlandes getragen wird und einen hohen Bekanntheitsgrad in der Region hat, zeigt in vielen Projekten, Kampagnen, Aufritten, Aktionen etc. auf, dass Veränderungen in den Verhaltensweisen der Menschen möglich sind und eine Energiewende bis zum Jahr 2035 in unserer schönen Heimat machbar ist. Ein wichtiges Instrument hierzu ist unsere Bildungsarbeit, die seit Gründung der Bürgerstiftung Energiewende Oberland einen sehr hohen Stellenwert hat. Mit Projekttagen zum Thema nachhaltiger Einsatz von Ressourcen zeigen wir Kindern praxisnah die Chancen und Möglichkeiten der Energiewende. Über Förderprogramme konnten wir in der Vergangenheit die Kosten für Projekte in der Region, wie beispielsweise den Bioenergietag „Mit Bioenergie durch den Vormittag“ für Grundschulen, finanzieren. Die Themen nachhaltiger Einsatz von Ressourcen und die Verhaltensänderung bereits bei Kindern zu platzieren, ist eine Investition in unsere gesellschaftliche Zukunft. Um diese sehr erfolgreiche und wichtige Arbeit vor Ort (siehe Projektbeschreibung lang) fortführen zu können, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns hierbei finanziell unterstützen könnten, da die Förderprogramme hierfür leider ausgelaufen sind und wir auf anderweitige Finanzierung angewiesen sind.

Inhalte des Projekttages

Ohne Vorkenntnisse werden die Schüler/innen in den Bereich Bioenergie mit einer Geschichte zum Klimawandel eingeführt. Spielerisch werden den Schülern die Zusammenhänge zwischen der regional verfügbaren Biomasse Holz und nachhaltiger Waldwirtschaft näher gebracht. Sie basteln Energiebäume und ernten ihren Wald unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Mit kleinen Experimenten wird die „Bioenergie“ erfahrbar gemacht. Wieviel Holz benötigt man, um Erdöl zu ersetzen. Kann man Holzhackschnitzel essen? Woraus bestehen Holzpellets und wie viel wiegt ein Scheitholz. In der letzten Stunde wird gemalt und gebastelt: Der Bioenergie-Erinnerungswürfel.

In den letzten Jahren nahmen rund 75 Klassen in der Region Oberland am Projekt „mit Bioenergie durch den Vormittag“ teil.  Alle Besuche wurden evaluiert und das Feedback der LehrerInnen und SchülerInnen war sehr positiv. Die Nachfrage gerade der dritten Klassen ist nach wie vor sehr hoch, da neu im Lehrplan für Grundschule das Thema Energie einen starken Schwerpunkt erhalten hat. Neben dem Thema Strom spielen in der dritten Klasse Inhalte wie Wald und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Genau dort setzt der Bioenergietag an. Die Verknüpfung der Themen Nachhaltigkeit, Bioenergieerzeugung und Holzverwertung sind zentrale Punkte der Ausbildung.

Da die Schulen ein geringes Budget zur Verfügung haben, wird nach einer weiteren Finanzierung des Vormittags gesucht. Die Kosten belaufen sich auf ca. 300€ inkl. Materialkosten pro Klasse.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen die erfolgreiche Bildungsarbeit fortführen zu können.

 

http://www.energiewende-oberland.de/

Spendenempfänger

Energiewende Oberland – Bürgerstiftung für erneuerbare Energien und Energieeinsparung

Am alten Kraftwerk 4

82377 Penzberg