Hagermaria

Hagermaria

Einrichtung

Hagermaria

Maria

Hager

nein

Projekt

Essbarer Schulhof


Wir bepflanzen mit den Kindern unseren Schulhof mit vielen essbaren Stauden und Bäumen. Als Unterbewuchs säen wir einen Wildstaudensaum. :

Verein für Gartenbau und Landespflege e. V. Polling

Projekt: Essbarer Pausenhof

Teilnehmer

– Verein für Gartenbau- und Landespflege e.V.
– Grundschule Polling (mit Direktorat und Lehrkräften)
– Elternbeirat der Grundschule Polling
– Gemeinde Polling (mit Bürgermeisterin und Bauhof)
– Hort
– Mittagsbetreuung

Wir haben in Polling einen idyllisch gelegenen Pausenhof bei der Grundschule. Dieser ist umgeben im Süden von dem großen Gebäudezug des alten Prälatentraktes des Pollinger Klosters.
Umfriedet ist das Gelände an 3 Seiten mit der historischen Klostermauer.
Diese Klostermauer werden wir vorrangig mit anspruchsvollem, wärmebedürftigem Spalierobst bepflanzen, welches keine Spätfröste verträgt.

Im Umgriff der alten Klosteranlage sind die Bewahrung der Sicherheitszonen, Fluchtwege, Feuerwehrzufahrt … zu beachten.
So nutzen wir für die Bepflanzung Randgebiete des Schulareals und die weitläufigen Klostermauern. Gleichzeitig ist dort das Mikroklima insbesondere für wärmeliebende Obstsorten aus den Weinbaugebieten wie Pfirsich und Aprikose, Weintrauben und Indianderbananen ideal. Polling liegt ohnehin mit seinem milden Klima im Einzugsbereich vom Ammersee und dem Volksmund nach „auf der Höll“, so dass erfahrungsgemäß auch klimatisch anspruchsvolle Obstsorten schöne Erträge liefern.

Unser Hausmeister und die Gemeindearbeiter sollen mit der Pflanzung möglichst wenig Arbeit haben und später auch nicht bei Ihrer Arbeit behindert werden. So wurde das Vorhaben auch mit ihnen abgestimmt.

Unsere Kinder werden sowohl im Unterricht und während der Nachmittagsbetreuung für regionale gesunde und wohlschmeckende Ernährung sensibilisiert und dürfen natürlich bei der Pflanzung und später bei der Pflege und beim Ernten tatkräftig mithelfen.
So funktioniert es auch schon bei unserem Schulgarten bestens.
An Pflanzen haben wir uns typische einheimische Obstarten vorgestellt, aber auch Besonderheiten und Raritäten werden gepflanzt. Bei der Sortenwahl achten wir darauf, dass in den Sommerferien möglichst nichts zu ernten und auch nichts zu pflegen ist.
Als Unterbewuchs möchten wir eine Blumenwiese und einen Wildstaudensaum als Insektenweide aussäen bzw. pflanzen. So ist zugleich der echte lebendige Bezug zu den benachbarten Bienenvölkern ebenso wie zu unseren Wildbienen erlebbar.

Vorläufige Pflanzliste der Obstgehölze:

Himbeeren
Brombeeren
Stachelbeeren
Maibeeren
Johannisbeeren
Kiwi
Weintrauben
Kornelkirschen
Felsenbirnen
Apfel
Birne
Pfirsich
Aprikosen
Kirschpflaume (Kriachal)
Zwetschgen
Renekloden
Mirabellen
Indianderbanane

Polling im Februar 2018

Hager Maria
Vorstand

https://grundschule.polling.de