KulturVision

KulturVision

Einrichtung

KulturVision

Rebecca

Köhl

nein

Projekt

Anders wachsen – Alternative Ideen für das Oberland

 21



Org. und Durchführung der Reihe „Anders wachsen“, mit Broschüre für 2018/19 :

KulturVision e.V. steht unter anderem dafür, Visionen für eine enkeltaugliche Zukunft zu entwickeln. Wie kann eine Transformation der Gesellschaft hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit gelingen? Diese Frage widmet sich der Verein KulturVision mit dem Projekt „Anders wachsen“. Nach einer großen Konferenz im Jahr 2016 zu den Themen Ernährung, Energie, Klima, Bildung, Gesundheit, Finanzwesen und Wirtschaft riefen wir eine Veranstaltungsreihe ins Leben.
In dieser Veranstaltungsreihe stellen wir Alternativen in den genannten Lebensbereichen vor. Es sind Alternativen zu dem „immer mehr, immer schneller“, aber es ist nicht vorrangig Verzicht, sondern sie beinhalten kreative Ideen zum „richtigen Wachsen“, zum „anständigen Leben“. Ein wesentliches Instrument, um diese neue Wertehaltung zu vermitteln ist die Kultur, denn wir wollen nicht missionieren, sondern mit Lebensfreude einen Teil für die notwendige Umgestaltung der Gesellschaft beitragen.
Dazu beziehen wir auch Kinder ein. So wird die Abschlussveranstaltung des Zyklus 2017/18 die Konferenz der Kinder sein, in Kooperation mit dem Papiertheater von Johannes Volkmann. Dabei werden Kinder ihre Werte ergründen und diese als unbezahlbar Erwachsenen vermitteln.
Sowohl für diese Abschlussveranstaltung des laufenden Zyklus 2017/18 sowie für die Planung und Durchführung der neuen Reihe für 2018/19 benötigen wir finanzielle Unterstützung. Eine Darstellung des Projekts „Anders wachsen“ und das aktuelle Programm finden Sie unter http://www.kulturvision-aktuell.de/anders-wachsen-2/.

http://www.kulturvision-aktuell.de/